Sie sind nicht eingeloggt.

Offene Stellen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter, Justus-Liebig-Universität Gießen

Aufgaben:

Eigene wissenschaftliche Weiterbildung; hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, vor allem Mitarbeit in Projekten zur Genregulation oder zur RNA Prozessierung in Prokaryoten sowie Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen.

 

Anforderungsprofil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie eine abgeschlossene Promotion im Fach Mikrobiologie, Biochemie, Genetik, Molekularbiologie oder einem angrenzenden Fach. Gewünscht sind Erfahrungen im Umgang mit Bakterien, mit verschiedenen Techniken zur Quantifizierung der Genexpression, mit der Isolierung von Proteinen und Interaktionsstudien von Proteinen und Proteinen mit Nukleinsäuren, bioinformatische Grundkenntnisse, sowie Erfahrungen in der Lehre und der Nachweis erfolgreicher wissenschaftlicher Tätigkeit durch Publikationen. Sie sollten bereit sein, neue Methoden zu entwickeln, Begeisterung für neue Fragestellungen zeigen und über gute Englisch-Kenntnisse verfügen. 

 

Bewerbungsfrist: 10.11.2017

Biologisch-Technische/r Assistent/in (Universität Osnabrück)

In der Arbeitsgruppe Ökologie des Fachbereichs Biologie/Chemie der Universität Osnabrück ist zum 01.01.2018 die Stelle eines/einer Biologisch-Technische/r Assistent/in (Entgeltgruppe 9 TV-L, 100 %) unbefristet zu besetzen. 

 

Ihre Aufgaben umfassen neben mikrobiologisch-molekularbiologischen Tätigkeiten auch organisatorische Aufgaben, sowie die Betreuung von Studierenden. Geeignete Kandidaten verfügen neben einer abgeschlossenen Berufsausbildung und guten Englischkenntnissen über ein hohes Maß an Eigenmotivation und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten. Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit in einem internationalen und forschungsorientierten Team. Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugniskopien, Name und Adresse von 1-2 Referenzgutachtern) in elektronischer Form als ein PDF-Dokument bis zum 19.11.2017 an den Dekan des Fachbereichs Biologie/Chemie, Herrn Prof. Dr. Achim Paululat, Email: bewerbung@biologie.uni-osnabrueck.de.

  

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Herr Kost per Email (christiankost@gmail.com) oder unter Tel. 0541 969-2853. Aktuelle Homepage der Gruppe: http://www.kostlab.com.

 

W3 Professuren, Medizinische Fakultät, Universität Münster

In der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sind die folgenden Professuren

 

Universitätsprofessur (W3) für Medizinische Mikrobiologie

 

Universitätsprofessur (W3) für Klinische Infektiologie

 

Universitätsprofessur (W3) für Infektiologie 

 

zu besetzen. Die Fakultät strebt an, mit diesen parallelen Ausschreibungsverfahren ihren
Schwerpunkt „Entzündung und Infektion“ ebenso wie ihre übrigen Forschungsschwerpunkte sowie
die Krankenversorgung in den Fächern Infektiologie und Infektionsmedizin strategisch-strukturell zu stärken. Die Professuren sollen am Zentrum für Infektionsmedizin (bestehend aus dem Institut für Medizinische Mikrobiologie, dem Institut für Virologie, dem Institut für Hygiene und der künftigen Klinik für Infektiologie) bzw. am Zentrum für Molekularbiologie der Entzündung (eine gemeinsame Einrichtung der Medizinischen Fakultät sowie der Fachbereiche für Biologie und Chemie/Pharmazie, bestehend aus den Instituten für Infektiologie, Medizinische Biochemie, Molekulare Biologie, Molekulare Virologie und Zellbiologie sowie begleitenden Forschergruppen) angesiedelt sein. 
 

Die zukünftigen Stelleninhaber/-innen haben die jeweiligen Fächer in Forschung, Lehre, und – soweit zutreffend – in der Krankenversorgung in vollem Umfang zu vertreten. Wir wünschen uns kooperative, interdisziplinär denkende und handelnde Persönlichkeiten mit Kompetenz zur erfolgreichen Führung einer umfangreichen Mitarbeiterschaft. Kommunikationsstärke im Innen- und Außenverhältnis, Orga- nisationsgeschick werden erwartet. Für die mit Aufgaben der Krankenversorgung betrauten Professuren wird darüber ein konstruktiver Umgang mit den sich wandelnden wettbewerblichen Anforderungen an ein Universitätsklinikum erwartet, um neben einer qualitativ hochwertigen Krankenversorgung auch den ökonomischen Erfolg der Klinik bzw. des Institutes nachhaltig sicherstellen zu können.

 

Für die Stelleninhaber/-innen aller hier ausgeschriebenen Professuren wird neben einer intensiven Kooperation innerhalb der Zentren für Infektionsmedizin sowie für Molekularbiologie der Entzündung die grundsätzliche Bereitschaft zur aktiven Zusammenarbeit mit den übrigen an Fakultät und Universitäts- klinikum bestehenden Instituten und Kliniken ebenso wie mit den Forschungseinrichtungen der Universität – insbesondere dem Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IZKF), dem SFB 1009 (Breaking Barriers), dem SFB/TR 34 (Pathophysiologie der Staphylokokken), dem Max Planck-Institut für Molekulare Biomedizin und dem interfakultären Forschungsverbund ‘Cells in Motion‘ (www.cells-in-motion.de) – erwartet.

 

Die Stelleninhaber/-innen müssen international wissenschaftlich exzellent ausgewiesen sein. Voraus- setzungen für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung erbracht worden sind. Auf die weiteren in § 36 des Hochschulgesetzes genannten Voraussetzungen wird verwiesen. 

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, gegliedertes Schriftenverzeichnis, eingeworbene Drittmittel) einschließlich einer Zusammenstellung der erbrachten Lehrleistungen sowie eines ausführlichen, fundierten Lehrkonzepts unter Beifügung von Sonderdrucken
der 6 wichtigsten Publikationen sind bis zum
03.11.2017 an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude D 3, 48149 Münster, zu richten. 

Ausführliche Stellenausschreibung unter https://campus.uni-muenster.de/fakultaet/fakultaet/stellenausschreibungen/

Weitere Informationen unter https://campus.uni-muenster.de/fakultaet/

 

 

HiMedia Laboratories GmbH, Einhausen, Germany

HiMedia Laboratories Pvt. Ltd. is a worldwide leading, family owned company with headquarter in Mumbai, India. To serve Europe we have created a subsidiary HiMedia Laboratories GmbH, located in Einhausen, Germany. 

 

Your tasks:

  • Handling the technical inquiries of our European distributors and key accounts

  • Development of customized solutions and technical support for our customers

  • Realization of product training and international European product

    presentations and seminars for our European distributor network

  • Promotion of products and demand generation

  • Close cooperation with the German office

  • Reporting to head office in India 

 
Your profil:

  • M.sc. of Biology, core area Microbiology

  • Fluent in English and German

  • Team oriented and well structured working skills

  • Customer focused, knowledge and solution oriented thinking 

 

Doktorandenstelle, Goethe Universität Frankfurt

Wir suchen hochmotivierte Wissenschaftler, die in einem erfolgreichen Team an Struktur und Funktion eines bakteriellen DNA-Transporters mitarbeiten möchten. Wir bieten eine große methodische Vielfalt (Proteinchemie, Molekularbiologie, Genetik, Strukturbiologie), ein hervorragendes wissenschaftliches Umfeld und eine spannende Fragestellung. Wir suchen Personen mit Expertise in bakteriellen Membranproteinen und Erfahrung in  biochemischen (Reinigung von Membranproteinkomplexen, funktionelle und strukturelle Charakterisierung der Komplexe), molekularbiologischen (Analysen von DNA/Proteininteraktionen und Protein/Proteininteraktionen, Generierung von Deletionsderivaten, Transkriptionsanalysen) und zellbiologischen Methoden (in vivo Detektion). Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in Biologie oder Biochemie.

 

Bewerbungsfrist: 24.10.2017, Unterlagen in einem pdf-file senden 

Doktorandenstelle, Universität Kiel

Der/die Bewerber/In soll im Rahmen einer Dissertation auf dem Gebiet der kleinen Proteine in dem strikt anaeroben methanogenen Archaeon Methanosarcina mazei im Rahmen des DFG Schwerpunktprogrammes SPP2002 arbeiten. Hierbei soll schwerpunktmäßig die physiologische Funktion der kleinen Proteine und die molekularen Mechanismen der kleinen Proteine und ihren Interaktionspartnern untersucht werden. Darüber hinaus soll die Expression von kleinen Proteinen genomweite unter verschiedenen Stress-Situationen analysiert werden. Grundsätzlich werden hierbei neben biochemischen und genetischen Ansätzen in Zusammenarbeit mit zentralen Plattformen des Schwerpunktprogrammes genomweite top aktuelle Methoden angewendet wie z.B. RNAseq, Riboprofiling, Peptidomics und NMR-Strukturanalysen. Durch die enge Anknüpfung an den Schwerpunkt SPP2002 bieten wir ein hoch interessantes Projekt in einem motivierten Team und in einem wissenschaftlich attraktiven interdisziplinären Umfeld.

 

Bewerbungsfrist: 20.11.2017

Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail unter Beilage von Zeugnissen und eines Lebenslaufes innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung zu senden an: Frau Prof. Dr. R. Schmitz-Streit, Institut für Allgemeine Mikrobiologie, Am Botanischen Garten 1-9, 24118 Kiel, rschmitz@ifam.uni-kiel.de

16 Doctoral Researcher Positions,Jena School for Microbial Communication (JSMC)

We expect: 

 

  • a Master’s degree (or equivalent) in the natural or life sciences (e.g., Biology, Chemistry, Bioinformatics, Geosciences, Biomedical Sciences, Biotechnology, etc.). Candidates in the final stages of obtaining their degree are eligible to apply. 

 

  •  high motivation and interest in joining one of the interdisciplinary research areas of JSMC or ILRS

 

  • the ability to work creatively and the desire to develop your own thesis project

 

  • an integrative and cooperative personality with enthusiasm for actively participating in the dynamic JSMC and ILRS Communities

 

  • excellent English communication skills, both written and spoken (instruction language at JSMC and ILRS)

 

 We offer:

 

  • a top-level research environment

 

  • a comprehensive mentoring program and efficient supervision by a team of advisors

 

  • a PhD training program in state-of-the-art technologies and soft skills

 

  • a highly communicative atmosphere within a scientific network providing top-level research facilities

 

  • Jena – City of Science: a young and lively town with dynamic business activities, successful and innovative scientific centers

 

  • affiliated with the famous Friedrich Schiller University and a vibrant local cultural agenda 

 

 

 Application deadline: 22 October 2017Successful applicants will be invited to attend a recruitment meeting in Jena (Dec 14-15th 2017). 

Juniorprofessur für Molekulare Infektionsgenetik, Universität Greifswald

Der/die Stelleninhaber/in soll in aktuellen Gebieten der molekularen oder zellulären Infektionsgenetik international ausgewiesen sein. Forschungsschwerpunkt der Juniorprofessur sollen innovative Ansätze zum Verständnis von respiratorischen Erkrankungen bzw. der Sepsis sein, wobei insbesondere molekulare zellbiologische, immunbiologische und/oder molekulare Imaging-Methoden der Infektion in ex vivo bzw. in vivo Ansätzen zum Einsatz kommen. 

 

Zu den Aufgaben der Juniorprofessur gehören die Beteiligung von Lehrveranstaltungen in der Genetik und Infektionsgenetik in den Bachelorstudiengängen Biologie, Biochemie, Biomathematik und Humanbiologie sowie dem Masterstudiengang Molekularbiologie und Physiologie. Erwartet wird ebenfalls die Bereitschaft zur Übernahme englischsprachiger Lehre. Der/Die Bewerber/in muss die Bereitschaft zur Mitarbeit in Gremien der akademischen Selbstverwaltung mitbringen. Auslandserfahrung ist wünschenswert. 

 

Bewerbungsschluss: 06.10.2017

Doktorandenstelle, Hochschule Niederrhein

Die Hochschule Niederrhein ist mit über 14.000 Studierenden, mehr als 80 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach eine der größten und leistungsfähigsten deutschen Fachhochschulen. 

 

Am Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Niederrhein am Standort Mönchengladbach ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters mit Gelegenheit zur Promotion befristet für die Dauer von drei Jahren in Teilzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 50 v.H. einer entsprechenden Vollbeschäftigung (derzeit 19 Stunden 55 Minuten) zu besetzen. 

 

Die Stelle ist der Professur für Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene, Prof. Dr. Dr. Dr. habil. Alexander Prange, zugeordnet. Im Mittelpunkt der Forschungsarbeiten stehen die konservierenden Eigenschaften von „essential oils“ als Alternativen zu herkömmlicher Konservierung gegenüber Schimmelpilzen bzw. als protektive Agenzien gegenüber Schimmelpilzbefall. Sie sollen hinsichtlich ihrer konservierenden Eigenschaften charakterisiert und hinsichtlich ihrer Praxistauglichkeit untersucht werden. Hierbei stehen lebensmittelrelevante Mykotoxinbildner, aber auch im landwirtschaftlichen Erwerbsanbau schädigende Schimmelpilze (z.B. Trichoderma aggressivum) im Fokus der Arbeiten, die dem Kompetenzzentrum für Mykologie und Umweltstudien (KAMU) zugeordnet sind. 

 

Bewerbungsfrist: 28.09.2017

PostDoc position, University Duisburg-Essen

Your tasks:
Participation in the research project ERC Project EcOiLogy with the focus on study the principles of microbial ecosystem assembly.

 

Your profile:

We expect a PhD in biology/microbiology.

A strong background in methods of microbial ecology such as community fingerprinting and amplicon sequencing, ecological concepts and theory, as well as statistics. 

 

Application deadline: September 8, 2017

PhD student position, University Duisburg-Essen

Polycyclic aromatic hydrocarbons are among the most important classes of contaminants in the environment. The especially accumulate in anoxic sediments and are persistent in groundwater. We now want to elucidate specific enzyme reactions in the anaerobic degradation pathway of naphthalene by sulfate-reducing bacteria.
Your task will include the cloning, heterologous expression and characterization of novel enzymes. The project goal is to close knowledge gaps in the degradation pathway starting from the anaerobic carboxylation of naphthalene to the central metabolism.
As part of the employment an opportunity for scientific qualification (doctorate) is given. 

 

Application deadline: September 15, 2017

CHEMISCH-TECHNISCHEN MITARBEITER (M/W) IM BEREICH ISOLIERUNG UND STRUKTUR- AUFKLÄRUNG („SMALL MOLECULES“), Fraunhofer Institut, Gießen

Im Sanofi-Fraunhofer Natural Product Center of Excellence arbeiten Forscher der Projektgruppe Bioressourcen des Fraunhofer Institutes für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME mit Wissenschaftlern des Pharmakonzerns Sanofi- Aventis Deutschland GmbH zusammen um innovative Wirkstoffe für die Behandlung bakterieller Infektionen zu identifizieren und zu entwickeln.

Dieses multidisziplinäre Forschungsteam sollen Sie durch Ihre Mitarbeit verstärken. Dabei arbeiten Sie mit im Bereich Isolierung und Analytik von Naturstoffen.

 

Ihre Aufgabe umfasst:

Anwendung von State-of-the-Art-Technologien zur schnellen und effizienten Isolierung und Analytik von Naturstoffen aus mikrobiellen Kulturen und Extrakten

HPLC-basierte Fraktionierung biologisch aktiver Extrakte

Mitarbeit bei der Untersuchungen zur Biosynthese der isolierten Verbindungen, sowie vorläuferdirigierte Biosynthese

Enge Zusammenarbeit mit allen relevanten Abteilungen, insbesondere Naturstoff-Isolierung (Downstream Processing), Naturstoff-Chemie und Mikrobiologie

Was Sie mitbringen

Eine Ausbildung im chemisch-technischen Bereich, wie z.B. Lebensmittelanalytik, Umweltanalytik, Biotechnologie oder pharmazeutische Analytik

Erfahrungen im Bereich Analytik und Trenntechniken, insbesondere HPLC-Techniken

Gutes Verständnis für chemische Strukturen und physikochemische Eigenschaften von Molekülen

Eigenverantwortlicher Arbeitsstil

Interesse in multikulturellen, interdisziplinären Laborteams zu arbeiten

Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit

Gute Englisch-Kenntnisse 

 

Bewerbungsfrist: 10.09.2017

DOKTORAND/-IN IM BEREICH ISOLIERUNG UND DERIVATISIERUNG VON NATURSTOFFEN, Fraunhofer Institut, Gießen

Im Sanofi-Fraunhofer Natural Product Center arbeiten Forscher der Projektgruppe Bioressourcen des Fraunhofer Institutes für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME mit Wissenschaftlern des Pharmakonzerns Sanofi-Aventis Deutschland GmbH zusammen, um innovative Wirkstoffe für die Behandlung bakterieller Infektionen zu identifizieren und zu entwickeln.

Dieses multidisziplinäre Forschungsteam sollen Sie an verantwortungsvoller Stelle verstärken. Dabei sind Sie mit verantwortlich für die Isolierung von Naturstoffen aus mikrobiellen Extrakten sowie deren Derivatisierung.

 

Bewerbungsfrist: 10.09.2017

 

Weitere Informationen finden Sie hier

PHD STUDENT POSITION IN MICROBIOLOGY – INDUCTION OF ANTIBIOTICS PRODUCTION IN STRAINS OF NOVEL PRODUCER PHYLA, Fraunhofer Institute, Gießen

Fraunhofer as the largest research organization for applied science in Europe has joined forces with the multinational pharmaceutical company Sanofi to fund the Sanofi-Fraunhofer Natural Product Center of Excellence in Frankfurt, Germany. Scientists of the project group Bio-resources of the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology (IME) work together at the same benches with scientists of the pharmaceutical company Sanofi-Aventis Germany with the goal to identify and develop innovative drugs for the treatment of bacterial infections. 

 

The main focus for this position to implement strategies for gene cluster induction in recently cultured bacteria from promising antibiotics producer phyla to unravel their potential in the production of antibiotics active against Gram negative bacteria. This includes the culture independent evaluation prioritized strains using genomics and transcriptomics tools for the induction of gene cluster expression as well as the design of inducer media and/or the application of specific inducer molecules. 

The application of innovative molecular and microbiological techniques on yet underexplored bacterial phyla is seen as one of the ultimate goals in natural products discovery. Sanofi and Fraunhofer has set up a multidisciplinary team of scientists in an industrial environment to accomplish this task. 

 

Applicaion deadline: September 10th, 2017

 

You find more information here

PHD STUDENT POSITION IN MICROBIOLOGY – INTEGRATION OF HETEROLOGOUS EXPRESSION PIPELINES INTO HT SCREENING APPROACHES, Fraunhofer Institute, Gießen

Fraunhofer as the largest research organization for applied science in Europe has joined forces with the multinational pharmaceutical company Sanofi to fund the Sanofi-Fraunhofer Natural Product Center of Excellence in Frankfurt, Germany. Scientists of the project group Bio-resources of the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology (IME) work together at the same benches with scientists of the pharmaceutical company Sanofi-Aventis Germany with the goal to identify and develop innovative drugs for the treatment of bacterial infections. 

 

The main focus for this position is the application of established strategies in heterologous expression of biosynthetic gene clusters in high throughput screening pipelines. This includes the work with arrayed clone libraries as well as the application of innovative Microfluidics and FACS based approaches with the aim to identify novel lead structures for antibiotics development with a focus on Gram negative bacteria. The support of our center in all activities related to microbiology and molecular biology is expected in terms of host and screening strain development. Being embedded in a group that spans the entire discovery pipeline from the access of novel producer bacteria from untapped bio-resources up to structure elucidation and lead structure evaluation is the main advantage of the announced position.  

 

Application deadline: September 10th, 2017

 

You can find more information here

PHD STUDENT POSITION IN MICROBIOLOGY – ISOLATION OF UNCULTURED ANTIBIOTICS PRODUCING BACTERIA FROM UNTAPPED BIORESOURCES, Fraunhofer Institute, Gießen

Fraunhofer as the largest research organization for applied science in Europe has joined forces with the multinational pharmaceutical company Sanofi to fund the Sanofi-Fraunhofer Natural Product Center of Excellence in Frankfurt, Germany. Scientists of the project group Bio-resources of the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology (IME) work together at the same benches with scientists of the pharmaceutical company Sanofi-Aventis Germany with the goal to identify and develop innovative drugs for the treatment of bacterial infections.

 

 

This multi-disciplinary team is currently building up new tasks, in which the announced position needs to be filled by a highly motivated and responsible PhD student. The main focus for this position is providing the access of yet uncultured, highly promising antibiotics producing bacteria from invertebrate microbiomes. This includes i) the culture independent evaluation of bioresources by the use of metagenome data and microbiome species profiles, ii) the application of single cell separation techniques for isolation and screening of yet uncultured bacteria using innovative Microfluidics and FACS based approaches and iii) the subsequent identification of novel lead structures for antibiotics development with a focus on Gram negative bacteria. 

 

Application deadline: September 10th, 2017

 

You find more information here

PHD STUDENT POSITION IN THE AREA OF INSECT METAGENOMICS, Fraunhofer Institut, Gießen

Die Doktorandenstelle ist in der Nachwuchsgruppe “Mikrobielle Genomik” angesiedelt und verbindet die zwei wissenschaftlichen Disziplinen der Biologie und der Bioinformatik. Sie werden sich mit der Analyse von Metagenomdaten von Insekten beschäftigen. Zu diesem Zweck sollen verschiedene bestehende bioinformatische Tools zunächst getestet werden, um dann ausgewählte Tools zu einer leicht nutzbaren Analyse-Workflow von Metagenomdaten zu verknüpfen. 

 

Das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME betreibt angewandte Lebenswissenschaften vom Molekül bis zum Ökosystem. Die Projektgruppe „Bioressourcen“, Mitglied im Forschungsverbund des LOEWE-Zentrums, bietet ein vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einem anregenden und interdisziplinären Forschungsumfeld mit sehr guter Infrastruktur und vielen industriellen Kooperationspartnern.

 

Weitere Informationen finden Sie hier 

 

Bewerbungsschluss: 31.08.2017

PhD position, University of Hohenheim

The young investigator group “Microbial Ecology” at Institute of Animal Science in Hohenheim, Germany offers a PhD position in the microbial ecology of the fowl gastrointestinal tract.

 

 

The project aims to characterise the phylogenetic and functional diversity of the microbiota in the digestive tract of quails and laying hens and is part of the DFG FOR2016: “Inositol phosphates and myo-inositol in the domestic fowl: Exploring the interface of genetics, physiology, microbiome, and nutrition”. The overall aim is to understand the fundamental principles of microbe-host interactions of the composition and function of the intestinal microbiota in laying hens and quails with special focus on the impact of InsP6 degradation products in intestinal microbiota. 

 

Application deadline: October 16, 2017

Doktorandenstelle, Leibniz Universität Hannover

Ab 1.11.2017 ist am Institut für Mikrobiologie der Leibniz Universität Hannover eine Stelle als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in zu besetzen. Im Fokus steht die Enzymologie der Pyoverdin-Maturierung im Periplasma von Pseudomonaden.

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

 

Bewerbungsschluss ist der 20.09.2017

6 Doktorandenstellen, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Das Graduiertenkolleg GRK1870 „Bakterielle Atemwegsinfektionen – allgemeine und spezifische Mechanismen der Pathogenadaptation und Immunabwehr“ ist ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Projekt, das seit Mai 2014 unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Sven Hammerschmidt an der Universität Greifswald durchgeführt wird.

Das GRK1870 eröffnet naturwissenschaftlichen Doktoranden/Doktorandinnen (Promotion zum Dr. rer. nat.) die Möglichkeit, ihre Promotionsarbeit in einem hervorragenden wissenschaftlichen Umfeld mit modernsten Ausstattungen (z. B. Proteom- und Metabolom-Plattformtechnologien) durchzuführen. Das Forschungsprogramm wird an der Universität Greifswald mit niederländischen Kooperationspartnern an den Universitäten Groningen (UMCG) und Nijmegen (RUNMC) durchgeführt.

 

Promotionsprojekte:

Die Promotionsarbeit wird in einem der folgenden Projekte des GRK1870 erfolgen: A1, A3, A5, B1, B2, B3, C3 und C4. Detaillierte Informationen zu dem Forschungsprogramm des GRK1870, den einzelnen Projekten und Kooperationspartnern finden Sie auf der Homepage des GRK1870: https://biologie.uni-greifswald.de/forschung/dfg-graduiertenkollegs/graduiertenkolleg-1870/ oder: RTG1870.uni-greifswald.de

 

Einstellungsvoraussetzungen:

- wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master of Science oder äquivalent),

- Interesse an der Infektionsforschung mit bakteriellen Erregern,

- Projektabhängig Kenntnisse auf den Gebieten der Biochemie, Zellbiologie, zellulären Mikrobiologie, Molekularbiologie, Proteomics und/oder Bioinformatik,

- sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Bewerbungsfrist: 15.09.2017

Doktorandenstelle an der CAU Kiel

Der/die Bewerber/In soll im Rahmen einer Dissertation auf dem Gebiet der kleinen Proteine in dem strikt anaeroben methanogenen Archaeon Methanosarcina mazei im Rahmen des DFG Schwer-punktprogrammes SPP2002 arbeiten. Hierbei soll schwerpunktmäßig die physiologische Funktion der kleinen Proteine und die molekularen Mechanismen der kleinen Proteine und Ihren Interaktions-partnern untersucht werden. Darüber hinaus soll die Expression von kleinen Proteinen genomweite unter verschiedenen Stress-Situationen analysiert werden. Grundsätzlich werden hierbei neben bi-ochemischen und genetischen Ansätzen in Zusammenarbeit mit zentralen Plattformen des Schwer-punktprogrammes genomweite top aktuelle Methoden angewendet wie z.B. RNAseq, Riboprofiling, Peptidomics, und NMR-Strukturanalysen.

 

Bewerbungsschluss: 31. August 2017

Beginn: 1. Oktober 2017, Befristung bis 30. September 2020

PhD position in Microbial Physiology, MPI Bremen

The Max Planck Institute for Marine Microbiology, Bremen, Germany, invites applications for a PhD position in the Microbial Physiology Group. Research in our group is dedicated to discover new biochemical reactions, and to fundamentally understand microbial physiology and interactions of microorganisms in key elemental cycles.

Research topic: Discovery and physiological characterization of new microorganisms involved in methane and nitrous oxide cycling

Nitrous oxide (N2O) and methane (CH4) are two major contributors to global warming. The production and release of these gases to the environment is constrained by the activity of microorganisms. However, in many ecosystems the key players and their physiological properties remain unknown. The PhD position offered here will focus on the microorganisms involved in methane oxidation and nitrous oxide turnover. The PhD candidate will employ a wide array of complementary methods to identify and cultivate new microorganisms and characterize their physiological properties and interactions. The project will involve field work/sea-going experiments. The applicant should hold a Master of Science (or equivalent) degree in a related area. 

Application deadline: 15 September 2017 

PhD student position, University Duisburg-Essen

We expect a master degree in Biology, Microbiology, Water Science or related subject with a background in ecological theory molecular biology and bioinformatics.
 
Start of position: as soon as possible
 
Contract period: 36 months 
Working time: 65 percent of a fulltime-position
 
Application deadline: 18 August 2017

PostDoc Oral Microbiology and Immunology, RWTH Aachen

We are seeking qualified applicants for research and teaching in the area of Medical & Oral Microbiology/Immunology, with special emphasis on (oral) microbial ecology and immunology, microbiomics/metagenomics, bioinformatics, pathogenicity and diagnostic.

Qualification requirements include a PhD or MD/Ph.D. degree, appropriate postdoctoral training and a 3 year research plan. Applicants should have a strong research record. Within one year most of the teaching activities should be in German but starting with English is an option. 

The position is available from 1st. October 2017 (successors Dr. Karsten Henne) for a three years term.