Sie sind nicht eingeloggt.

Regulation und Signaltransduktion in Prokaryoten

Stellvertretender Sprecherin
Dr. Ilka Bischofs

Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie

Karl-von-Frisch-Strasse 10

35043 Marburg

ilka.bischofs@mpi-marburg.mpg.de


Die Fachgruppe "Regulation und Signaltransduktion in Prokaryoten" wurde im September 2005 gegründet und verzeichnet seit ihrer Gründung eine rapide Zunahme ihrer Mitgliederzahl.
Die enorme Anpassungspassungsfähigkeit von Prokaryoten beruht auf einem komplexen und leistungsfähigen Regelwerk, das aus vielen nebeneinander oder hintereinander geschalteten, vernetzten und rückgekoppelten Einzelreaktionen besteht. In den meisten Fällen beginnen diese Reaktionen mit der Wahrnehmung externer oder interner Reize, die über Signaltransduktionskaskaden weitergeleitet werden und zu Änderungen des Transkriptoms und schließlich Veränderungen des Proteoms und Metaboloms führen. Dieses Regulationsnetzwerk bildet die Basis für Prozesse wie beispielsweise den prokaryotischen Zellzyklus, die Zelldifferenzierung, die Ausprägung von Virulenzeigenschaften, das multizelluläre Zusammenleben, die Anpassung an die jeweiligen Umweltbedingungen sowie die Populationsdynamik. Bezüglich des Verständnisses des Regelnetzwerkes einer prokaryotischen Zelle in Zeit und Raum stehen wir erst am Anfang.

Dieser spannenden Problematik trägt die Fachgruppe "Regulation und Signaltransduktion in Prokaryoten" Rechnung, indem sie jährlich ein Symposium zu einem hochaktuellen Thema veranstaltet; eingebettet ist dieses im Rahmen der jährlichen VAAM-Tagung. Vorschläge für potentielle Themen dieser Symposiumsreihe sind von Seiten der Mitglieder der Fachgruppe jederzeit ausdrücklich erwünscht und sind an die Sprecher der Fachgruppe zu richten.

Des Weiteren findet es im zweijährigen Turnus ein Symposium statt, in dem bevorzugt junge WissenschaftlerInnen ihre Arbeiten präsentieren können. Das 31. Symposium "Mechanisms of Gene Regulation" fand vom 28.-30. September 2016 in Bad Bergzabern statt und wurde von R. Brückner, TU Kaiserslautern organisiert. Dieses Symposium stellt eine Fortführung des seit 1977 stattfindenden "Plasmid-Symposiums" dar.

Sprecher bzw. Stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe sind seit 2017 Dr. Georg Fritz vom LOEWE-Zentrum in Marburg und Dr. Ilka Bischofs aus Heidelberg.

Interessenten, die an einer Mitarbeit in der Fachgruppe interessiert sind, senden bitte eine kurze Email an die Geschäftsstelle: mail@vaam.de
damit die Mitgliederdatei entsprechend aktualisiert werden kann.