Kurze Frage!

Sind Pilze Mikroben?

Pilze sind weder Pflanze noch Tier noch Bakterie. Sie bilden eine eigenständige Gruppe; dazu  gehören einzellige Hefepilze, mehrzellige, fadenförmige Schimmelpilze und natürlich auch die klassischen Ständerpilze des Waldes. Nur die einzelligen Hefepilze zählen aufgrund ihrer Größe und...

weiter
Woher wissen Bakterien, wohin sie schwimmen sollen?

Die Orientierung von Bakterien ähnelt dem Topfschlagen-Spiel: Wie bei dieser Suche mit verbundenen Augen nähert sich die Zelle dem Ziel nur über Versuch oder Irrtum. Sie schafft es dorthin, indem sie sich weiterbewegt, wenn sie auf das Ziel zuhält („es wird immer wärmer“) – und zwischendrin die Richtung wahllos ändert.

weiter
Was machen Photosynthesebakterien bei Nacht?

Photosynthese-Bakterien nutzen das Sonnenlicht als Energiequelle. Daher laufen in diesen Mikroben – dazu zählen Purpur-, Grüne -, Helio- und Cyanobakterien - die meisten Prozesse, wie zum Beispiel die Zellteilung, tagsüber ab. Doch die Zellen schlafen nicht bei Nacht; auch in den Dunkelphasen sind sie aktiv, wenn auch...

weiter
Gibt es künstliche Bakterien?

In der Tat! Im Jahr 2010 wurde das Erbgut eines Bakteriums mit Hilfe eines Computers nachgebaut und in die leere Zelle eines anderen Bakteriums eingebracht. Die leere Zelle nahm so die Identität des Bakteriums an, nach dessen Vorbild das Erbgut künstlich hergestellt wurde.

weiter
Wann ist ein Bakterium tot?

 Atmung, Herzschlag und Hirnaktivität sind umstrittene Kriterien, um einen Menschen für tot zu erklären. Ähnlich kompliziert ist die Beurteilung, ob ein Bakterium tot oder lebendig ist. Dabei ist dieses Wissen wichtig, etwa im Umgang mit Lebensmitteln.

weiter
Wie reden Pilze miteinander?

Pilze haben eine eigene und vielfältige Sprache. Sie kommunizieren rege mit Artgenossen, aber auch mit anderen Lebewesen. So verschaffen sie sich Wettbewerbsvorteile. Einzellige Hefepilze beispielsweise tauschen über kleine chemische Botenstoffe wie Peptide, Alkohole oder flüchtige Substanzen Informationen aus.

weiter
Wer hat die Mikroben entdeckt?

Der Entdecker der Mikroben musste über eine Lupe verfügen, um Objekte vergrößern zu können, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Aber es war weder ein Optiker, noch ein Techniker oder Biologe, sondern ein Tuchhändler, der als erster Mensch Mikroben erblickte: Antoni van Leeuwenhoek aus Delft benutzte, wie zu seiner...

weiter
Wie viele Gene braucht eine Mikrobe?

Die einfachste bisher bekannte Lebensform ist das Bakterium Candidatus Carsonella rudii, das lediglich 182 Gene besitzt. Eine menschliche Zelle weist dagegen etwa 20.000-30.000 Gene auf. Allerdings kann die genannte Mikrobe nicht alleine überleben und muss...

weiter
Mikroben-Freundschaft - gibt es das?

Mikroben wachsen gerne in Gemeinschaften mit ähnlichen Lebensbedingungen. Allerdings sind Bakterien eigennützig und leben nur mit anderen zusammen, wenn diese etwas produzieren, was sie selbst verwerten können und sie die dortigen Lebensbedingungen auch alleine mögen würden, wie z. B. im Darm, Wüsten-Salzseen oder...

weiter