Regulation

Fachgruppensprecher
News VAAM
Prof. Dr. Fabian Commichau

Universität Hohenheim
FG Molekulare Mikrobiologie
Garbenstrasse 30
70599 Stuttgart
regulation@vaam.de

 

Stellvertretende Sprecherin
News VAAM
Prof. Dr. Susanne Gebhard

Universität Mainz
Molekulare Biotechnologie
Biozentrum II
Hanns-Dieter-Hüsch-Weg 17
55128 Mainz
regulation@vaam.de

Beirat
News VAAM

Dr. Ilka Bischofs-Pfeifer
Max-Planck Instutut für terrestrische Mikrobiologie
Karl-von-Frisch-Straße 10
35043 Marburg
regulation@vaam.de

Beirat

Prof. Dr. Natalia Tschowri
Institut für Mikrobiologie
Universität Hannover
Herrenhäuser Straße 2
30419 Hannover
regulation@vaam.de

Beirat
News VAAM

PD Dr. Jürgen Lassak
Ludwig-Maximilians Universität München
Biozentrum, Mikrobiologie
Großhaderner Str. 2-4
82152 Martinsried
regulation@vaam.de

 

***AKTUELLES***

Bei der Wahl der neuen Fachgruppensprecher wurden Prof. Dr. Fabian Commichau und Prof. Dr. Susanne Gebhard mit großer Mehrheit gewählt (Keine Gegenstimme / Zwei Enthaltungen). Zudem gründete sich im Rahmen des Fachgruppentreffens auf der Jahrestagung 2023 in Göttingen ein Beirat mit Natalia Tschowri, Ilka Bischofs und Jürgen Lassak als ersten Mitgliedern. Das neue fünfköpfige Team nimmt mit der kommenden Jahrestagung 2024 in Würzburg offiziell die Arbeit auf. Wir danken für die rege Beteiligung bei der Online-Abstimmung und im Fachgruppentreffen!

Neues Postfach für die Fachgruppe: Künftig sind die FG-Sprecher/-innen per mail an regulation@vaam.de erreichbar!

***

Die Fachgruppe wurde unter dem Namen "Regulation und Signaltransduktion in Prokaryoten" im September 2005 gegründet und verzeichnete seit ihrer Gründung eine Zunahme auf aktuell 335 Mitglieder. Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, wude der Name der Fachgruppe auf der Jahrestagung 2023 in Göttingen auf das kurze, prägnante und gleichzeitig inklusive Wort "Regulation" verkürzt. Dieser Titel funktioniert sowohl in Deutsch als auch in Englisch. Durch die Wegnahme der Einschränkungen „Signaltransduktion in Prokaryoten“ öffnet sich die Fachgruppe auch für eukaryotische Mikroorganismen. Zudem reflektiert der neue Name die Breite an Möglichkeiten, die Mikroorganismen zur Verfügung stehen, um mit ihrer Umwelt zu interagieren und intrazelluläre Prozesse zu steuern:

Die enorme Anpassungspassungsfähigkeit von Prokaryoten beruht auf einem komplexen und leistungsfähigen Regelwerk, das aus vielen nebeneinander oder hintereinander geschalteten, vernetzten und rückgekoppelten Einzelreaktionen besteht. Dieses Regulationsnetzwerk bildet die Basis für Prozesse wie beispielsweise den prokaryotischen Zellzyklus, die Zelldifferenzierung, die Ausprägung von Virulenz, das multizelluläre Zusammenleben, die Anpassung an die jeweiligen Umweltbedingungen sowie die Populationsdynamik. Bezüglich des Verständnisses des Regelnetzwerkes einer prokaryotischen Zelle in Zeit und Raum stehen wir immer noch am Anfang.

AKTIVITÄTEN

Minisymposien im Rahmen der VAAM Jahrestagung

Dieser spannenden Problematik trägt die Fachgruppe Rechnung, indem sie jährlich ein Symposium zu einem hochaktuellen Thema veranstaltet; eingebettet ist dieses in den Rahmen der jährlichen VAAM-Tagung. Vorschläge für potentielle Themen in den kommenden Jahren sind von Seiten der Mitglieder der Fachgruppe jederzeit ausdrücklich erwünscht und an die Sprecher der Fachgruppe zu richten. Nachdem in den letzten Jahren pandemiebedingt die Minisymposien der Fachgruppe nur online stattfinden konnten, fand in diesem Jahr wieder eine Präsenzveranstaltung zum Thema „Posttranslationale Regulation in Mikroorganismen“ statt. Für die kommende Jahrestagung 2024 in Würzburg ist erstmals eine gemeinsame Veranstaltung mit der Fachguppe "Archaea" geplant.

Lunchmeetings

Um während der Pandemie einen Austausch der Fachgruppenmitglieder zu ermöglichen wurden 2021 und 2022 erfolgreich zwei digitale Lunch-Fachgruppentreffen abgehalten. Darüber hinaus wurden im Jahr 2022 erstmals zwei Fachgruppenpreise für Nachwuchswissenschaftler ausgelobt.  

Tagungen

Als Fortführung des seit 1977 stattfindenden "Plasmid-Symposiums" richtet die Fachgruppe im zweijährigen Turnus zudem eine Tagung aus auf der bevorzugt NachwuchswissenschaftlerInnen ihre Arbeiten präsentieren. Die 32. Veranstaltung "Mechanisms of Gene Regulation" im September 2018 in Tutzing organisierten Ralf Heermann (JGU Mainz) und Kai Papenfort (LMU München). Pandemiebedingt musste die folge Veranstaltung erst verschoben werden und wurde schließlich als virtuelle Herbstschule zur Regulation und Signaltransduktion in Prokaryoten (RSTiP21) am 15.-16. November 2021 nachgeholt. Für den Spätsommer 2024 ist wieder eine Präsenzveranstaltung geplant. Anknüpfend an den Erfolg des Online-Events 2021 soll sich diese fortan mit einer binationalen virtuellen summer school abwechseln, die dann ab 2025 stattfindet.

ARCHIV

Berichte zu bisherigen Fachgruppen-Veranstaltungen und Aktivitäten finden Sie im Archiv.

MITARBEIT

Wenn Sie an einer Mitarbeit in der Fachgruppe interessiert sind, klicken Sie auf den Button oder senden eine Mail an die VAAM-Geschäftsstelle, damit die Mitgliederdatei entsprechend aktualisiert werden kann. Um mehr über die Arbeit der Fachgruppe zu erfahren kontaktieren Sie auch gerne die Sprecher (regulation@vaam.de).

Aufnahme in Fachgruppe